Warning: Declaration of Description_Walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w0100498/fernseherps4/wp-content/themes/gonzo/functions.php on line 269
Das TV Begriffsglossar » xn--fernseherfrps4-psb.de

Allgemein TV Begriffsglossar

Published on Mai 20th, 2014 | by Gamer

0

Das TV Begriffsglossar

Das sollte man beim Fernsehkauf unbedingt beachten

Beim Kauf eines neuen Fernsehers tauchen jede Menge Begriffe auf, unter denen sich der Otto-Normal Verbraucher nichts vorstellen kann. Wer sich unter 24p, 100Hz oder Reaktionszeit nicht viel vorstellen kann, sollte am besten hier mit dem lesen beginnen. In TV Begriffsglossar werden dir wichtigsten Eigenschaften und Begriffe von Flachbildschirmen erläutert.

24p

Das menschliche Auge braucht mindestens 24 Bilder/Sekunde um einen Bildlauf als flüssig wahrzunehmen. Weniger als 24 Bilder pro Sekunde bedeuten, dass die Bewegungen nicht als flüssig wahrgenommen werden. Jeder Fernseher hat im Grunde genommen 24p, da es sich sonst nicht um einen Fernseher handeln würde – klingt logisch. Wenn ihr also lest, dass ein Fernseher 24p beherrscht, ist das nichts Besonderes, sondern ein Muss und wird nur aus Marketing-Gründen aufgeführt.

Kontrast

Der Kontrast bei einem Fernseher wird meist mit zwei Werten angegeben. Der eine Wert ist der “normale” Kontrast und der andere Wert ist der “dynmaische” Kontrast. In der Regel ist der dynamische Kontrast um einiges Höher als der normale Kontrast. Der normale Kontrast gibt an um wie viel heller das hellste weiß auf einem Bildschirm heller ist als das dunkelste schwarz, wenn beide Farben (also schwarz und weiß) gleichzeitig dargestellt werden. Der dynamische Kontrast gibt an, um wie viel heller das hellste weiß im Gegensatz zum dunkelsten schwarz ist, wenn schwarz und weiß NICHT GEMEINSAM angezeigt werden. Da im Fernsehbild selten immer nur eine Farbe angezeigt wird, ist es bedeutend, dass man beim Kauf auf den “normalen” Kontrast anstatt auf den “dynamischen” Kontrast achtet.

Hertz

Die Bildwiederholungsrate wird bei Monitoren und Fernsehern in Hertz (kurz: Hz) ausgedrückt. Im Gegensatz zu 24p, welches besagt, dass der Monitor mindestens 24 Bilder pro Sekunde anzeigen kann, gibt die Hertz-Anzahl an, wie viele Bilder pro Sekunde tatsächlich angezeigt werden können. Bei alten Röhrenfernesehern betrug die Hertz-Anzahl genauso wie bei billigen neueren Flachbildfernesehern 50 Hertz. Das bedeutet, dass die Fernseher 50 Bilder pro Sekunde anzeigen konnten. Heutzutage ist es gängig, dass Fernseher mindestens 100Hz anzeigen können. beim Zocken mit der PS4 oder anderen Spielekonsolen gilt jedoch nicht die Devise “je mehr Hertz, desto besser”. Da Spielekonsolen nur maximal 60 Hertz ausgeben können, hat ein Fernseher mit mehr Hertz eher einen Nachteil. Habt ihr beispielsweise einen Fernseher mit 100Hz, dann gibt dieser 100 Bilder pro Sekunde wider. Spielt ihr nun mit eurer PS4 an diesem Fernseher, dann fehlen euch 40 Bilder pro Sekunde, da die PS4 nur 60 Bilder pro Sekunde an den Fernseher liefert. Dieser Leerraum wird durch die Berechnung von Zwischenbildern durch den Fernseher gefüllt. Dabei kann es sein, dass “falsche” Zwischenbilder berechnet werden. Insbesondere bei zeitintensiven Spielen wie Shootern ist dieser Effekt nicht wünschenswert. Um diesen Effekt ausschalten zu können, haben viele Hersteller einen “Spielemodus” bereitgetsellt, der die Hertz-Anzahl runtersetzt, sodass keine Zwischenbilder berechnet werden müssen. Wollt ihr mit eurem Fernseher zocken, so ist es wichtig, dass ihr auch einen Spielemodus zur Verfügung habt.

1080p

1080p ist im Grunde genommen ein anderer Ausdruck für Full-HD. Hat eurer Fernseher eine Full-Hd Auflösung, entspricht die Auflösung 1920×1080 Pixel bzw. Bildpunkte. Auch 1080p gehört heutzutage zur Standardausstattung eines Fernsehers.

Inputlag

Der Inputlag ist für Gamer ein besonders wichtiger Wert. Denn der Inputlag bestimmt, wie lange es dauert bis eine Aktion, die ihr mit einem Knopfdruck am Controller auslöst, auf dem Bildschirm zu sehen ist. Zwar ist mit bloßem menschlichem Auge kaum eine Verzögerung zwischen Knopfdruck und Aktion auf dem Bildschirm zu erkennen, doch in Spielen wie der Call of Duty Reihe oder der Battlefield Reihe können Millisekunden darüber entscheiden, ob ihr einen Gunfight gegen euren Gegner gewinnt oder verliert.

Reaktionszeit

Auch die Reaktionszeit eures Fernseher sollte niedrig genug sein. Die Reaktionszeit eines Fernseher gibt euch an, wie schnell Bilder von einem Bild zum anderen Bild wechseln können. Die Reaktionszeit gibt die Zeit an, die ein Bildpunkt braucht, um von weiß auf schwarz zu wechseln. Je kürzer die Reaktionszeit eines Fernsehers ist, desto eher ist dieser fürs Zocken mit der Playstation 4 oder der Xbox One geeingnet.

 

Foto von ra2 studio




Back to Top ↑